Zusammenklänge – Musizieren mit Flüchtlingen

 

Zusammenklänge – das bedeutet wöchentlicher Musikunterricht seit März 2015 für und mit mehr als 60 jungen Menschen mit Fluchthintergrund.

Zusammenklänge – das heißt ehrenamtliches Engagement von knapp 40 Studierenden der musikpädagogischen Studienrichtungen, die ihr pädagogisches Potenzial zur Verfügung stellen und Musik vermitteln.

Die bunte Vielfalt reicht dabei von Einzel- bzw. Kleingruppenunterricht für Gesang, Klavier, Violine, Cello, Gitarre, Querflöte, Klarinette, Trompete und Schlagwerk bis hin zu einem Kinderchor, einer Gruppe für Elementares Musizieren und einem Rhythmik-Angebot.

Realisiert wird dieses Projekt durch die hmdw (HochschülerInnenschaft an der MDW) in Kooperation mit dem Institut Ludwig van Beethoven und mit tatkräftiger Unterstützung der MDW.

Den Organisationsstab dieses Projekts bilden Angelika Wildner, Jakob Schlögl (hmdw) und Univ.-Prof. Klara Harrer-Baranyi, Lehrende des Hauses und, gemeinsam mit dem ehemaligen hmdw-Vorsitzenden Andreas Wildner, Initiatorin des Projekts.

 

Das Resultat: Zusammenklang zwischenmenschlicher Harmonien und ein Beitrag zu gelungener Integration. Wir warten nicht auf bessere Zeiten, wir machen sie!

 

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte an zusammenklaenge@mdw.ac.at.

 


 

Projekt Zusammeklänge als Special in der Ausgabe #3-2015 der Kunsträume:

 

2015_no3_kunstraeume-30.jpg2015_no3_kunstraeume-31.jpg2015_no3_kunstraeume-32.jpg2015_no3_kunstraeume-33.jpg

Hochschüler- und Hochschülerinnenschaft

Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel: +43 1 71155-8901

http://www.hmdw.ac.at
hmdw@mdw.ac.at

Ludwig van Beethoven Institut für Klavier und Cembalo in der Musikpädagogik

Rennweg 8
1030 Wien

Tel: +43 1 71155-4401
Fax: +43 1 71155-4499

http://www.mdw.ac.at/lvb
lvb@mdw.ac.at