Maja Mijatović (Vertretung)

Maja Mijatović absolvierte Cembalo bei Wolfgang Glüxam an der Universität für Musik Wien sowie Querflöte an der Musikakademie Sarajevo, Bosnien und Herzegovina, und an der Musikuniversität Wien. Weiterführende Studien bei Augusta Campagne, Sally Sargent und Eugène Michelangeli runden ihre Ausbildung ab.

Das vielfältige Repertoire der Alten Musik und die Musiksprache der zeitgenössischen Avantgarde bilden die Schwerpunkte ihrer künstlerischen Arbeit. Diese Polarität stellt für sie eine spannende Quelle so unterschiedlicher, kontrastierender aber auch verwandter Ausdrucksformen dar. Dies führt zu reger Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten wie Christian Diendorfer, Hannes Dufek, Karlheinz Essl, Margareta Ferek-Petrić, Tamara Friebel, Peter Jakober, Manuela Kerer, Sylvie Lacroix, Rafael Nassif, Šimon Voseček.

Als Solistin und Kammermusikerin wirkt sie im Bereich der zeitgenössischen und der Alten Musik. Sie ist Mitgründerin des Ensembles Klingekunst – www.klingekunst.at

Zusammenarbeit mit den Ensembles Wiener Collage, Phace, OENM, Die Reihe und Platypus. Mitwirkung bei Festivals für Alte und Neue Musik: Warschauer Herbst, Wien Modern, Museum Essl/Schömer-Haus, Festival Prix Annelie de Man Amsterdam (2015 und 2018).