Das Leben in der Hauptstadt Italiens

Wie man sich als Erasmus-Student in Rom zurechtfindet

Ich möchte meinen Beitrag all jenen widmen, die über einen Auslandsaufenthalt in Italien nachdenken, oder kurz davor stehen. Kurz zu meiner Person: Mein Name ist Gregor Eisenhut, ich bin 22 Jahre jung, und studiere klassischen Gesang im Bachelor. Lange hatte ich darüber nachgedacht, ob es sich für mich lohnen würde, ein Auslandssemester zu machen oder ob ich auf dieses lieber verzichten sollte.…

more →

Performing, travelling and teaching in India

Sharing my passion of music

Einleitung von Marialena Fernandes Drei Städte (Bangalore, Mangalore, Goa), die durch 400 Jahre portugiesischem Einfluss mit der europäischen Musik relativ vertraut sind. Die Menschen, die dort leben, versuchen sich zwischen der tausend Jahren alten Kultur, unterbrochen von den 450 Jahren europäischer Kultur, zurecht zu finden, wobei sie durchaus hoch musikalisch sind und bereit, jede Melodie aufzunehmen und nachzusingen.…

more →

Master classes at Mahidol University in Thailand

From a professor’s point of view

Having been a Fulbright Scholar at the Academy of Music in Vienna after earning my BA from the University of Miami, I well knew the many benefits of being able to study in a foreign country. However, I had never dreamed that I would eventually return to Austria as a professor, and would have opportunities to represent the now renamed University of Music and Performing Arts by giving master classes at other network universities around the world.…

more →

Italien – das Land der Dichter Tommaseo, Tigri und Dalmedico

Das “Italienische Liederbuch” von Hugo Wolf in Neapel und Parma

Das Programm der Erasmus+ Lehrendenmobilität mit dem Projekt “Italienisches Liederbuch von Hugo Wolf” führten Frau Megumi Otsuka (Pianistin und Korrepetitorin an der mdw) und mich im November 2018 an das Conservatorio San Pietro a Majella de Neapel und an das Conservatorio Arrigo Boito-Parma – eine Reise in das Land der Originaldichter des italienischen Liederbuches wie Tommaseo, Tigri, Dalmedico u.a.…

more →

Eindrücke aus der ManiFeste Academy

Kategorie: dirigiertes Ensemble (IRCAM, Paris 2018)

Der Name ManiFeste bezieht sich sowohl auf das jährliche multidisziplinäre Festival als auch auf die damit verbundene zweiwöchige Sommerakademie am IRCAM. In 2018 nahmen mehr als 140 junge Künstler und Künstlerinnen aus den Bereichen Komposition, Tanz und multimediale/experimentelle Kunst teil. Die Academy wurde in unterschiedliche Kategorien geteilt.…

more →

In Kooperation mit… Moskau!

Anfang Juni machten sich Anita Taschler vom Büro für Internationale Beziehungen und ich auf zu einer Reise nach Moskau um am “Russia-Austria University Cooperation Forum”, organisiert vom Österreichischen Austauschdienst (OeAD), teilzunehmen. VertreterInnen österreichischer und russischer Universitäten unterschiedlicher Ausrichtungen verbrachten zwei Seminartage miteinander, um die Möglichkeiten für Kooperationen auszuloten, vor allem in Hinblick auf die Erasmus+ Programme.…

more →

The “Translation” exchange project

An intercultural exchange project on contemporary music theatre

The “Translation” exchange project took place between end of January 2018 and beginning of April 2018 in Vienna, Taipei and Hsinchu. In January 2018 the two composition professors Hsiao-Yin Wang and Chaoming Tung visited the mdw in Vienna, two presentations about new approaches to music theatre in Taiwan were followed by a whole week of individual lessons with the composition students of Iris ter Schiphorst and Reinhard Karger.…

more →

Wien – Kapstadt und zurück

Entstehung einer fruchtbaren Zusammenarbeit

Begonnen hat alles in Neuberg bei den Kulturtagen: Ich war 24 Jahre künstlerischer Leiter der Seminare bei den Neuberger Kulturtagen. Als ich dort begann, war er schon da: Albie van Schalkwyk, gefragter Pianist, Kammermusiker und Liedbegleiter. Er war so begeistert von unserer Art mit Musik umzugehen und zu unterrichten, dass er unsere Seminare nach Bloemfontain in Südafrika einlud.…

more →

Valencia – Eine Stadt der Gegensätze

Das italienische Liederbuch von Hugo Wolf im schönen Valencia

Im Rahmen der ERASMUS+ Lehrendenmobilität unterrichteten Kollegin Megumi Otsuka und ich einige Tage am Conservatorio Superior de Música “Joaquin Rodrigo” de Valencia. Das Projekt Mit Hugo Wolf brach eine neue Phase des Liedes an. Wort und Ton bildeten bei Hugo Wolf eine Einheit und zugleich bringt die Komposition die Befreiung von der Bindung an das Wort.…

more →

Auftritt am Harmos Festival in Porto

Unterwegs mit dem Marc Aurel Quartett

Wir, das Marc Aurel Quartett, hatten in diesem Jahr die Möglichkeit, beim Harmos Festival in Porto aufzutreten. Es fand im März bereits zum zwölften Mal statt und gibt jungen Kammermusikensembles aus ganz Europa die Möglichkeit, an verschiedenen Konzertorten in und rund um Porto aufzutreten.…

more →