Historische Aufführungspraxis

Masterstudium

Anmeldezeitraum für die Zulassungsprüfung für das Wintersemester 2021/22
15.02.2021 – 05.05.2021

 
Überblick
  • Dauer: 4 Semester
  • Abschluss: Master of Arts (MA)
  • Voraussetzung: erfolgreiche Zulassungsprüfung, abgeschlossenes fachlich in Frage kommendes Bachelor- oder Diplomstudium, Nachweis der Deutschkenntnisse siehe „Informationen zur Zulassungsprüfung“

Das Masterstudium Historische Aufführungspraxis an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien dient der Vertiefung und Ergänzung der wissenschaftlichen und künstlerischen Berufsvorbildung auf der Grundlage von fachlich in Frage kommenden Bachelorstudien oder anderen gleichwertigen Vorstudien.

Das Masterstudium Historische Aufführungspraxis richtet sich an Instrumentalist_innen und Sänger_innen, die sich auf Musik des 17. bis 19. Jahrhunderts spezialisieren und die diesen Zeiträumen zugehörende „historische“ Instrumente bzw. Gesangstechniken verwenden wollen. Zentraler Inhalt ist dabei der Erwerb von praktisch-technischen Fertigkeiten, künstlerisch-interpretatorischen Fähigkeiten und historisch-wissenschaftlichen Kenntnissen in einer eng aufeinander bezogenen, integrierten Weise.

Lehrkraft der zentralen künstlerischen Fächer
  • Gesang: María Cristina Kiehr, Michael Schade
  • Violine: Hiro Kurosaki
  • Violoncello: Dorothea Schönwiese
  • Viola da Gamba: Christoph Urbanetz
  • Barockgitarre & Vihuela: Pierre Pitzl
  • Traversflöte: Gertraud Wimmer
  • Blockflöte: Carsten Eckert, Rahel Stoellger
  • Oboe: Emma Black
  • Historische Klarinetteninstrumente: Ernst Schlader
  • Cembalo & Generalbass: Céline Frisch, Magdalena Hasibeder, Erich Traxler